Ereignisse der vergangenen Monate im Chathura-Kinderheim

 

 

Liebe Freunde,

 

man kann es fast nicht glauben, sind wirklich schon dreizehn Jahre vergangen, seit wir im Januar 2005 damit begonnen haben unseren Traum "Eine neue Heimat für Mädchen in Not" Schritt für Schritt zu verwirklichen?

Dank Ihrer kontinuierlichen Unterstützung konnten wir mehr als fünfzig Kindern im Laufe der Jahre im Chathura-Kinderheim aufnehmen. Einige nur für kurze Zeit, andere leben bereits mehr als zehn Jahre bei uns.

Wir alle, mit unserer langjährigen Lebenserfahrung, wissen natürlich, dass eine gute Schulbildung einer der Wege zum späteren Erfolg im Leben ist. Leider ist es der einzige Weg, den wir unseren Kindern zeigen können. Wir bieten unseren Mädchen jede Möglichkeit, eine gute Schulbildung zu erreichen. Sie müssen diese Möglichkeit nur ergreifen.

Ein Kind, für das zuvor so Vieles unerreichbar war, freut sich, dass es bei uns nicht mehr hungern muss, saubere Kleidung bekommt und sogar ein eigenes Bett für sich ganz allein zum Schlafen hat. Es möchte dieses unbeschwerte und sorglose Leben in vollen Zügen genießen. Sogar Spielzeug ist vorhanden …. wenn da nur nicht immer dieser Druck wäre, in der Schule gute Noten zu bekommen. Plötzlich sehnen sie sich nach daheim … da hat sich niemand darum gekümmert, ob sie zur Schule gingen oder nicht. Obwohl Schulpflicht besteht, schicken viele Eltern ihre Kinder nicht zur Schule. Die Gründe sind verschieden, manchmal ist es Bequemlichkeit, manchmal Eigennutz, da man die Kinder daheim als kostenlose Arbeitskräfte ausnutzt oder nur Gleichgültigkeit, da man ja selbst auch nicht zur Schule ging. Vielleicht ist es aber auch finanzielle Not, da man die "Spende", die einen Eintritt in die eigentlich kostenlose Schule erst möglich macht, einfach nicht zahlen kann. Wie auch immer ….. Es ist für uns sehr schwer unseren Kindern, die fast alle große Defizite in der Schule aufweisen, zu zeigen, dass es wichtig ist gute Schulnoten zu bekommen.

Deshalb freuen wir uns, dass es doch einige begriffen haben und hoffen, dass unsere fünf kleinen Mädchen lange bei uns bleiben, um auf Dauer von unserem Lernangebot zu profitieren. Im Januar wurden auch unsere beiden Jüngsten, Yasasmi und Bhagya, eingeschult.

 

Hier einige Bilder der Einschulungsfeier für die Erstklässler:

 

Yasasmi und Bhagya werden im Januar 2018 eingeschult unsere Erstklässler Yasasmi und Bhagya werden eingeschult. unsere Erstklässler Yasasmi und Bhagya wurden eingeschult. Einschulungsfeier für die Erstklässler in Mabotuwana Nisansala bei der Einschulungsfeier der Erstklässler Tharushi bei der Einschulungsfeier der Erstklässler Sulochana bei der Einschulungsfeier der ErstklässlerEinschulungsfeier für die Erstklässler in Mabotuwana unsere Sewwandi führte die Besucher durchs Festprogramm Einschulungsfeier für die Erstklässler in Mabotuwana unsere Hiruni und Sandamini durften als Blumenmädchen auf der Bühne mitwirken Einschulungsfeier für die Erstklässler in Mabotuwana Hiruni und Sandamini als Lehrerinnen bei einer Theateraufführung

Savindi und Kavithma, unsere beiden neuen Mädchen im Chathura-Kinderheim

In den vergangenen Monaten haben wir zwei neue Mädchen bei uns aufgenommen. Savindi und Kavithma sind 13 und 14 Jahre alt.

 

Wir freuen uns, dass zwei unserer Mädchen, Sanduni und Lakshmi, jetzt wieder bei ihren Familien leben dürfen. Wir hoffen, dass sich ihre Familien künftig besser um sie kümmern werden und wünschen den beiden alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

Da sich Upeksha und Buddika für einen anderen Arbeitsplatz in Galle entschieden haben, haben Malsha im Dezember 2017 und Chamila im Februar 2018 als neue Betreuerinnen bei uns angefangen.

Chamila ist seit Februar 2018 als Betreuerin im Chathura-KinderheimBei allen Schulfächern in den verschiedenen Altersstufen müssen sie Hilfestellung geben können. Diesen wirklich anstrengenden 24 Stunden-Job halten die Meisten nicht lange durch.

Chamila und Malsha helfen den Kindern bei den Hausaufgaben. Wir hoffen, dass ihnen die Arbeit mit unseren Mädchen Spaß macht und sie beide recht lange bei uns bleiben. 

 

Hier können Sie Hiruni (6) sehen, die uns aus ihrem Schulbuch vorliest.:

https://www.facebook.com/231028863621432/videos/1668910539833250/

 

unsere Betreuerin Malsha übt mit Bhagya schreiben Malsha bei der Hausaufgaben-Betreuung im Chathura-Kinderheim Malsha bei der Hausaufgaben-Betreuung im Chathura-KinderheimMalsha bei der Hausaufgaben-Betreuung im Chathura-KinderheimNilukshi hilft den Kleinen bei den SchularbeitenMalsha bei der Hausaufgaben-Betreuung im Chathura-KinderheimSandamini und Hiruni beim MalenSandamini und Hiruni beim MalenHiruni im Chathura-Kinderheim Hiruni im Chathura-Kinderheim Mama Vinitha lebt seit 2005 im Chathura-Kinderheim Mama Vinitha lebt seit 2005 im Chathura-KinderheimMama Vinitha lebt seit 2005 im Chathura-Kinderheim

Zum Glück haben wir unsere Heimmutter Vinitha, die schon seit dreizehn Jahren als gute Seele des Hauses Tag und Nacht für unsere Mädchen da ist.

 

 

 

Eine schöne Abwechslung für unsere Kinder sind die Tage an denen Besucher ins Chathura-Kinderheim kommen.

Danke liebe Vanessa Römer mit Freund, Familie Buzin aus Potsdam, sowie Anke & Elke für die schönen Geschenke.

Besucher aus Aachen im Chathura-Kinderheim Strahlende Augen im Chathura-Kinderheim Besucher aus Aachen im Chathura-KinderheimJakob und Maria aus Potsdam verteilen Stofftiere im Chathura-KinderheimJakob und Maria aus Potsdam verteilen Stofftiere im Chathura-Kinderheimunsere Mädchen freuen sich über die schönen GeschenkeFlötenspiel zur Weihnachtszeit im Chathura-Kinderheim Familie Buzin aus Potsdam beschenkt unsere Mädchen im Chathura-Kinderheim unsere Savindi spielt auf dem Keyboard für die Besucher aus Deutschland

Über das Skateboard und die Süßigkeiten, die Ingo aus Österreich als Paket geschickt hat, haben sich unsere Mädchen auch sehr gefreut. Die ersten Stehversuche auf dem Skateboard waren noch etwas unbeholfen ... aber aller Anfang ist schwer.

ein Skateboard kam mit der Post aus Österreich ins Chathura-Kinderheim ein Skateboard kam mit der Post aus Österreich ins Chathura-KinderheimHiruni und Yasasmi benutzen das Skateboard als Schlitten... auch so geht's Hiruni und Yasasmi benutzen das Skateboard als Schlitten... auch so geht's

Neben den täglichen kleinen Pflichten und Schularbeiten finden unsere Mädchen noch genügend Zeit zum Spielen. 

Die Faltenröcke der Schuluniform müssen sorgfältig gebügelt werden....auch das lernen unsere Mädchen im Chathura-Kinderheim Die Faltenröcke der Schuluniform müssen sorgfältig gebügelt werden....auch das lernen unsere Mädchen im Chathura-KinderheimDie Faltenröcke der Schuluniform müssen sorgfältig gebügelt werden....auch das lernen unsere Mädchen im Chathura-KinderheimDishmi fegt den Hof beim Chathura-Kinderheim Mali und Maduwanthi prüfen, ob die Sonne die gewaschenen Schulschule bereits getrocknet hat. Ishara fertigt Anstecker für die Schuluniformen an.

Hier ein paar Momentaufnehmen:

Spielzeit im Chathura-Kinderheim Spielzeit im Chathura-KinderheimSpielzeit im Chathura-Kinderheim Spielzeit im Chathura-Kinderheim Spielzeit im Chathura-Kinderheim Spielzeit im Chathura-Kinderheim Spielzeit im Chathura-Kinderheim

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sorglos und unbeschwert unsere Kinder bei uns leben dürfen.

Ohne unser Kinderheim wären diese Mädchen unter sehr schlechten Bedingungen aufgewachsen.

Danke für Ihr Interesse an den Ereignissen im Chathura-Kinderheim und Ihre fortwährende Unterstützung. 

 

Um langfristig die finanziellen Verpflichtungen erfüllen zu können, suchen wir weiterhin neue Mitglieder und Projektpatenschaften. Auch über Spenden freuen wir uns sehr.

 

Herzliche Grüße

 

Ihre

 

Anneliese Woll 

 

Kinderhilfsprojekt Galle - Sri Lanka e.V.